Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zum Footer (Enter)

Reiternomaden in Europa – Hunnen, Awaren, Ungarn

Begleitprogramm

Auch im Rahmen der Sonderausstellung ›Reiternomaden in Europa – Hunnen, Awaren, Ungarn‹ bieten wir Ihnen wieder ein abwechslungsreiches und spannendes Begleitungprogramm mit vielfältigen Führungen, Vorträgen und Aktionen für Jung und Alt an.

Das museumspädagogische Programm zur Dauerausstellung ist selbstverständlich auch während dieser Sonderausstellung buchbar.

Sämtliche Veranstaltungsangebote richten sich auch an Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Diese Veranstaltungen werden den individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten unserer Besucherinnen und Besucher angepasst. Wir sind ein barrierefreies Museum.

Besucherbetreuung / Führungen / Reservierungen

Aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus unterliegen die Ausstellungen, die Führungen und die Veranstaltungen den jeweils gültigen rechtlichen Vorgaben. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld bei den aktuellen Besuchshinweisen oder telefonisch werktags bei unseren Mitarbeitern der Besucherbetreuung beziehungsweise außerhalb dieser Zeiten auch an der Museumsrezeption unter +49 345 5247-30.

Gabriele Neumann, Monika Bode, Sven Koch
Telefon: +49 345 5247-375, -361 oder -465
Telefax: +49 345 5247-503
besucherbetreuung@lda.stk.sachsen-anhalt.de

Individuelle Führungen

Ob allein, mit der Familie oder in einer größeren Runde – individuelle Führungen durch die Sonderausstellung können im Landesmuseum für Vorgeschichte jederzeit gebucht werden. Abgesehen davon werden Führungen durch die Dauerausstellung angeboten.

Kosten
Bis 15 Personen (pauschal): 60,00 € für 60 Minuten sowie 75,00 € für 90 Minuten.
Für Schulklassen: 2,50 € pro Person.

Zu den Gruppenführungsgebühren kommt noch der reguläre Museumseintritt hinzu.

Nähere Informationen zu unserem weiteren Führungsprogramm, das während der Sonderausstellung ›Reiternomaden in Europa – Hunnen, Awaren, Ungarn‹ angeboten wird, finden Sie nachstehend.

Kuratorenführungen

Die Kuratorinnen und Kuratoren von ›Reiternomaden in Europa – Hunnen, Awaren, Ungarn‹ führen einmal im Monat zu inhaltlichen Schwerpunkten durch die Sonderausstellung.

Kosten: nur Eintritt, keine Führungsgebühr.
Dauer: 60 Minuten.

Anmeldung erforderlich!

Die Führungen beginnen jeweils um 15.00 Uhr.

 

Sonntag, 15. Januar 2023

Führung durch Thomas Puttkammer und Arnold Muhl.

 

Sonntag, 5. Februar 2023

Führung durch Paul Globig und Josefine Biedinger.

 

Sonntag, 5. März 2023

Führung durch Thomas Puttkammer und Paul Globig.

 

Sonntag, 16. April 2023

Führung durch Falko Daim.

 

Sonntag, 7. Mai 2023

Führung durch Paul Globig und Josefine Biedinger.

 

Sonntag, 11. Juni 2023

Führung durch Thomas Puttkammer und Josefine Biedinger.

Museum für Ausgeschlafene

Jeden Sonntag um 10.30 Uhr finden Führungen durch die Sonderausstellung statt.

Kosten: nur Eintritt, keine Führungsgebühr.

Anmeldung erforderlich!

Führungen zur Blauen Stunde

Jeden Dienstag um 18.00 Uhr außerhalb der regulären Öffnungszeiten finden exklusive Führungen durch die Sonderausstellung statt.

Kosten: 20,00 € pro Person.

Nur für Einzelbesucher, nicht für Gruppen buchbar.

Anmeldung erforderlich!

Bitte beachten Sie dazu auch die nachstehenden Termine der Abendvorträge, die im Anschluss an die Führung besucht werden können!

Abendvorträge

Die Vorträge finden im Hörsaal des Landesmuseums statt. Bitte benutzen Sie unseren Seiteneingang an der Richard-Wagner-Straße auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle ›Landesmuseum für Vorgeschichte‹. Bitte beachten Sie, dass das Fotografieren während der Vorträge nicht erlaubt ist.

Beginn: 19.30 Uhr.
Dauer: ungefähr 60 Minuten.
Kosten: Eintritt frei.

 

Dienstag, 24. Januar 2023
Prof. Dr. Walter Pohl (Wien): Wer waren Hunnen und Awaren? Historische, archäologische und genetische Zugänge.

 

Dienstag, 7. Februar 2023
Dr. Christina Franken (Bonn/Ulaanbaatar): Das mongolische Orchontal als Zentrum des Austausches von Waren und Wissen.

 

Dienstag, 7. März 2023
Prof. Dr. Jan Bemmann (Bonn): Aus dem Zentrum des Mongolensturms – ein Perspektivwechsel.

 

Dienstag, 21. März 2023
PD Dr. Ursula Brosseder (Bonn), Die Xiongnu – das erste Steppenreich in Innerasien.

 

Dienstag, 18. April 2023
Prof. Dr. Falko Daim (Wien), Archäologie und Genetik. Das Leben der Awaren südlich von Wien.

 

Dienstag, 16. Mai 2023
Prof. Dr. Louis Nebelsick (Warschau), Ein goldener Fisch in märkischem Sand. Der skythische Goldschatz von Vettersfelde/Witaszkowo.

Museum exklusiv – Aktionen

›Rast der Reiterkrieger‹

Nach einem Rundgang durch die Sonderausstellung laden wir Sie zu einem Steppen-Gastmahl in nomadentypischem Ambiente in einer originalen kirgisischen Jurte ein. Im Anschluss sind Sie gefordert bei der Gestaltung eines reiternomadischen Statussymbols.

Samstag, 21. Januar 2023 [Termin entfällt] / Samstag, 18. Februar 2023 / Samstag, 11. März 2023 / Samstag, 25. März 2023 / Samstag, 22. April 2023 / Samstag, 13. Mai 2023 / Samstag, 10. Juni 2023

Beginn jeweils um 18.30 Uhr.

Kosten: 90,00 € pro Person.
Dauer: 3 bis 4 Stunden.

Das Angebot ist sowohl für Gruppen (maximal 20 Personen) als auch für Einzelpersonen buchbar.

Bitte rechtzeitig online buchen oder die Karten vorab an der Museumskasse erwerben. Die Kapazitäten sind begrenzt.

Museum exklusiv – Multivisionsvorträge

Multivisionsvorträge von Steffen Graupner zu heutigen (Halb-)Nomadenkulturen

Der Jenaer Geophysiker, Reisejournalist und Bergsteiger Steffen Graupner hat in zahlreichen Expeditionen und Reisen unter anderem die Arktis, Zentralasien und Afghanistan erkundet. In spannenden und informativen Live-Lichtbildvorträgen berichtet er von seinen intensiven Begegnungen mit den dortigen (halb-)nomadischen Kulturen.

Als Einstimmung auf das Thema kann vor den Vorträgen (Beginn ist 19.00 Uhr) bereits ab 18.00 Uhr die Sonderausstellung ›Reiternomaden in Europa – Hunnen, Awaren, Ungarn‹ außerhalb der regulären Öffnungszeiten besucht werden.

Wir empfehlen eine rechtzeitige Online-Buchung oder die Karten vorab an der Museumskasse zu erwerben.

 

Im Land der Tschuktschen – Rentiernomaden der Tundra

Freitag, 17. März 2023

Beginn um 19.00 Uhr.

Sechstausend Jahre lang folgte das Leben der wenigen Ureinwohner der Tschuktschen Halbinsel ausschließlich und nahezu unverändert dem strengen jahreszeitlichen Takt der rauen Arktis.

Dann rasten 100 Jahre gesellschaftliche Evolution im Zeitraffer: Die neue Sowjetmacht beamte die Tschuktschen in den 1920er Jahren von der Steinzeit in den Sozialismus, die zerfallende Sowjetunion entließ die Menschen in den russischen Raubtierkapitalismus der 90er Jahre, nach dessen Versagen sich viele Tschuktschen ihre Existenz nur durch Rückbesinnung auf die archaische Lebensweise ihrer Vorfahren sichern konnten. Sie leben heute nahezu ausschließlich wieder von der Jagd auf die großen Meeressäuger und von ihren Rentieren, fertigen ihre Kuchljankas, knielange Überwürfe, und ihre Jarangas, tipi-artige Zelte, aus Rentierfell.

Mit Ski auf dem Eis der zugefrorenen Beringstraße und per Schneemobil durch die weite Tundra des großen weißen Nordens durchstreifte Steffen Graupner das Land der Tschuktschen. Begleiten Sie ihn in diesem Vortrag auf seiner Expedition zum Frühlingsfest der Rentiernomaden.

Kosten: 12,00 € (für den Vortrag inklusive Ausstellungsbesuch).
Dauer: ungefähr 100 Minuten.

Bitte rechtzeitig online buchen oder die Karten vorab an der Museumskasse erwerben. Die Kapazitäten sind begrenzt.

 

Afghanistan – Reisen zu den Halbnomaden des Pamir

Freitag, 12. Mai 2023

Beginn um 19.00 Uhr.

Für die südliche Seidenstraße gab es durch die eisgepanzerte Bergwildnis der 7000er von Pamir, Hindukusch und Karakorum nur einen einzigen Weg direkt nach China: Den abgelegenen und schwer erreichbaren Wakhan-Korridor! Als ›Zeigefinger‹ Afghanistans war der Wakhan über Jahrtausende hinweg Handelsweg und Heerstraße, archaischer Highway für Philosophie und Religion, Seide und Gold, Armeen und Entdecker. Dem steht die heutige Abgeschiedenheit und Isolation des Wakhan entgegen. Sie verlangt den wenigen Bewohnern, Pamir-Kirgisen und Wakhi, ein entbehrungsreiches Leben unter harten Bedingungen ab.

Steffen Graupner berichtet von seinen Einblicken in das Leben in Nordafghanistan und den Begegnungen mit den halbnomadisch lebenden Kirgisen im Großen und Kleinen Pamir. Er besuchte die in den Tälern wohnenden Wakhibauern, die ihre Tiere auf die Sommerweiden in bis zu 4000 Meter Höhe treiben. Er folgte dem Lauf des Pamir-Flusses, der einem ganzen Gebirge seinen Namen gab, fand unberührte Gebirge und erklomm seine unbestiegenen 6000er Gipfel. Das Rätsel der alten Geographen um die Quelle des legendären Flusses Oxus, unseres heutigen Amu Darja, ist bis heute nicht vollständig gelöst. Steffen Graupner verortet eine neue Quelle in der Bergwildnis des Wakhan.

Kosten: 12,00 € (für den Vortrag inklusive Ausstellungsbesuch).
Dauer: ungefähr 90 Minuten.

Bitte rechtzeitig online buchen oder die Karten vorab an der Museumskasse erwerben. Die Kapazitäten sind begrenzt.

Aktionstage

›Grundlagen der Macht‹ – Aktionswochenende

Archäotechniker Frank Trommer und sein Team demonstrieren bei der Herstellung von zum Beispiel silbertauschierten Steigbügeln und aufwendigen Gürtelgarnituren die handwerklichen Fertigkeiten der Reitervölker. Kommen Sie dabei mit den Experten ins Gespräch und lassen Sie sich Panzerreiterausstattungen und vieles mehr zeigen. Außerdem besteht die Möglichkeit, einen Blick in eine originale kirgisische Jurte zu werfen.

Kosten: nur Museumseintritt.

Samstag, 3. Juni 2023
Von 11.00 bis 17.00 Uhr.

Sonntag, 4. Juni 2023
Von 10.00 bis 17.00 Uhr.

 

›Nomadenrast‹ – Aktionstag für Familien

Sonntag, 25. Juni 2023

Am letzten Ausstellungstag von 11.00 bis 17.00 Uhr.

Bevor die Reiter ›weiterziehen‹, möchten wir uns mit mehreren Kinderaktionen auf dem Museumshof von Ihnen verabschieden. Zur Stärkung schauen wir dabei auch in die Kessel der Nomaden. Außerdem besteht die Möglichkeit, einen Blick in eine originale kirgisische Jurte zu werfen.

Kosten: nur Museumseintritt.

Museumsnacht Halle und Leipzig

Samstag, 6. Mai 2023

Ab 18.00 Uhr öffnet das Landesmuseum seine Türen bis in die Nacht hinein.

 

Reiternomaden in Europa – Hunnen, Awaren, Ungarn

Von 18.00 bis 24.00 Uhr.

Reiternomadische Herrschaften bestanden nicht bloß in den fernen Steppengebieten, sondern auch im östlichen Mitteleuropa. Die Ausstellung führt in diese frühmittelalterlichen Reiche der Hunnen, Awaren und Ungarn und bietet mit herausragenden Exponaten erstmals eine vergleichende Betrachtung dieser zeitlich aufeinander folgenden Kulturen (5. bis 10. Jahrhundert nach Christus).

Kompetente Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner stehen Ihnen in unserer Sonderausstellung für Fragen und Erläuterungen gerne zur Verfügung.

 

Aktionen zum Mitmachen

Jeweils von 18.00 bis 23.30 Uhr.

Besuch im Filzhaus. Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit und erfahren Sie bei dem Besuch in einer original kirgisischen Jurte viele informative und spannende Dinge aus der Welt der nomadischen Kulturen.

Stippvisite in der Steppe. Anhand von Nachbildungen veranschaulichen wir Ihnen die handwerklichen Fertigkeiten der Nomaden. Kommen Sie dabei mit uns ins Gespräch und stellen Sie sich der Herausforderung der Gestaltung ausgewählter Ritualgegenstände, wie zum Beispiel von einem ›Nomadenspiegel‹.

 

Gastronomisches Angebot

Von 18.00 bis 24.00 Uhr.

Unser Museumscafé hält ein umfangreiches Speisen- und Getränkeangebot für Sie bereit. Auf alle alkoholfreien Kaltgetränke erhalten Sie 20 Prozent Rabatt.

 

Detaillierte Informationen zu den Veranstaltungen der anderen teilnehmenden Museen in Halle (Saale) und Leipzig entnehmen Sie bitte dem Programmheft zur Museumsnacht oder unter museumsnacht-halle-leipzig.de.

Angebot für Kindereinrichtungen

Unser pädagogisches Angebot zur Sonderausstellung beinhaltet Programme für Kindereinrichtungen, aber auch für Grundschulkinder sowie weitere Veranstaltungen speziell für Schüler ab der 5. Klasse. Und natürlich können Sie auch weiterhin unsere regulären Angebote für Kindereinrichtungen buchen.

 

›Wohnen im Filzhaus‹
Erkundungen in der Sonderausstellung.
Dauer: 90 Minuten.
Kosten: 3,00 € pro Person.

Angebot für Grundschulen

Unser pädagogisches Angebot zur Sonderausstellung beinhaltet Programme für Grundschulkinder, Kindereinrichtungen sowie weitere Veranstaltungen speziell für Schüler ab der 5. Klasse. Und natürlich können Sie auch weiterhin unsere regulären Angebote für Grundschulen buchen.

 

›Auf dem Rücken der Pferde‹
Ausstellungsrundgang und Geschichten aus der Welt der Nomaden.
Dauer: 90 Minuten.
Kosten: 3,00 € pro Person.

Angebot für Sekundarschulen und Gymnasien

Unser pädagogisches Angebot zur Sonderausstellung beinhaltet Veranstaltungen speziell für Schüler ab der 5. Klasse sowie weitere Programme für Kindereinrichtungen und Grundschulkinder. Und natürlich können Sie auch weiterhin unsere regulären Angebote für Sekundarschulen und Gymnasien buchen.

 

›Reiterkrieger – der Einfluss der Reitervölker auf die Entwicklung in Europa‹
Im Anschluss an den Museumsrundgang besteht für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Beschläge nach historischen Vorbildern zu fertigen.
Dauer: 180 Minuten.
Kosten: 5,00 € pro Person.

Familiennachmittage

Jeden letzten Sonntag im Monat finden unsere Familiennachmittage statt. Ob Vater, Mutter, Kinder oder Großeltern – alle sind herzlich eingeladen, mit uns einen interessanten Nachmittag in der Sonderausstellung des Landesmuseum zu erleben. Es erwarteten Sie spannende Themen und die Möglichkeit, tolle ›Mitnehmsel‹ zu gestalten.

Kosten: pro Familie 10,00 € plus Eintritt (maximal 2 Erwachsene, jeder weitere Erwachsene 3,00 € plus Eintritt).

Bitte rechtzeitig anmelden!

Unser Tipp: Besitzer des Familienpasses Sachsen-Anhalt müssen bei unseren Familiennachmittagen lediglich den Museumseintritt entrichten.

 

Besuch im ›Filzhaus‹

Sonntag, 29. Januar 2023

Von 15.00 bis 17.00 Uhr.

Alltagsleben der Nomaden.

 

Ohne Filz geht nichts

Sonntag, 26. Februar 2023

Von 15.00 bis 17.00 Uhr.

Nadelfilze.

 

Statussymbole

Sonntag, 26. März 2023

Von 15.00 bis 17.00 Uhr.

Herstellung von Metallbeschlägen.

 

Im Schutz des ewig blauen Himmels

Sonntag, 30. April 2023

Von 15.00 bis 17.00 Uhr.

Schamanenrituale.

 

Was kostet die Welt?

Sonntag, 28. Mai 2023

Von 15.00 bis 17.00 Uhr.

Prägen von Brakteaten.

Ferienaktionen für Familien

Im Rahmen der Ferienaktionen besuchen wir auch unsere originale kirgisische Jurte. Nach einem kurzen Besuch in der Ausstellung fertigen die Kinder eigenhändig Objekte aus der Welt der Reiternomaden. Die Aktionen ohne Altersbeschränkung für Familien finden unter der Woche in den Winter- und in den Osterferien 2023 statt. Bitte beachten Sie, dass wir durch die beschränkten Kapazitäten nur in geringem Umfang unangemeldete Besucher berücksichtigen können.

Kosten: 5,00 € pro Person und Tag plus Eintritt.

 

›Stippvisite in der Steppe‹ – Winterferien

Dienstag bis Freitag, 7. bis 10. Februar 2023

Täglich von 10.00 bis 13.00 Uhr.

 

›Stippvisite in der Steppe‹ – Osterferien

Dienstag bis Freitag, 4. bis 6. April 2023

Täglich von 10.00 bis 13.00 Uhr.

Zum Seitenanfang