Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zum Footer (Enter)

Mit ›Archaeofilm‹ präsentiert das Landesmuseum ein breites Angebot an Filmen zu seinen Ausstellungen und zur archäologischen Forschung am Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt. Das reichhaltige Themenspektrum reicht von den wissenschaftlichen Untersuchungen zur Himmelsscheibe von Nebra bis hin zur Vorstellung der Höhepunkte der Dauerausstellung im Landesmuseum. Zudem werden internationale Expertinnen und Experten vor laufender Kamera zu ihren Forschungen befragt und geben in einer selten erlebten Länge und Intensität Auskunft zu ihren Spezialgebieten, zu laufenden Untersuchungen und zu aktueller Forschung – so erleben Sie im Rahmen verschiedener Filmreihen Archäologie aus erster Hand!

Museum exklusiv

Mehr als 400.000 Jahre Menschheitsgeschichte werden in der Dauerausstellung des Landesmuseums präsentiert – von der Altsteinzeit bis zur Völkerwanderungszeit. Prägnante Exponate erzählen in eindrucksvollen Inszenierungen spannende Ereignisse und erklären Zusammenhänge aus dem Leben der Menschen im heutigen Mitteldeutschland. Neben der einzigartigen Himmelsscheibe von Nebra ist es jedoch eine Vielzahl weiterer Funde, die als einzigartige Zeugnisse einen Einblick erlauben in den Alltag und die großen geschichtlichen Entwicklungen nicht nur Sachsen-Anhalts, sondern auch Europas und sogar der Weltgeschichte.

Museumsdirektor Harald Meller lädt bei ›Museum exklusiv‹ ein auf einen Rundgang durch das Landesmuseum, präsentiert archäologische Funde von weltweiter Bedeutung, erzählt Geschichten aus dem Leben unserer Vorfahren und wirft einen Blick hinter die Kulissen der spektakulären Inszenierungen der Dauerausstellung. Kommen Sie mit!

Zu den Filmen.

Harald Meller trifft... 1: Neue Forschungen zur europäischen Frühbronzezeit

Im Rahmen der Abschlusstagung der DFG-Forschergruppe 550 ›Der Aufbruch zu neuen Horizonten. Neue Sichtweisen über die europäische Frühbronzezeit‹ im November 2010 traf sich Landesarchäologe Prof. Dr. Harald Meller zum Gespräch mit führenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Archäologie und verwandter Fächer. Ausführliche, tiefgehende Gespräche unter Kolleginnen und Kollegen – für Laien und Fachleute gleichermaßen geeignet – nehmen unter dem Motto ›Neue Forschungen zur europäischen Frühbronzezeit‹ ihren Ausgangspunkt von der Frage nach der Bedeutung der Himmelsscheibe von Nebra für die Bronzezeitforschung.

Zu den Filmen.

Harald Meller trifft Hansjürgen Müller-Beck

Der im August 2018 verstorbene Tübinger Emeritus für urgeschichtliche Archäologie Prof. Dr. Hansjürgen Müller-Beck gehörte zu den renommiertesten Urgeschichtsforschern Deutschlands. Sein Forschungsgebiet jedoch reichte von Thailand bis Tschukotka, vom arktischen Kanada bis nach Kuba. So war Hansjürgen Müller-Beck nicht nur Experte für die Jäger und Sammler der Altsteinzeit, sondern auch für die Lebensweise rezenter Jägerkulturen.

Für die Reihe ›Harald Meller trifft...‹ traf er sich mit dem Landesarchäologen zu einem mehrteiligen Interview, das sich dem Leben und wissenschaftlichem Werdegang Hansjürgen Müller-Becks ebenso widmete wie einigen seiner Forschungsschwerpunkte.

Zu den Filmen.

Zum Seitenanfang